1. Blog
  2. Allgemein
  3. Akkudrosselung bei iPhone

Comsmile Technik-Blog

Akkudrosselung bei iPhone

Die künstliche Drosselung der Smartphones

iPhone © Christoph Dernbach/dpa

Akkudrosselung bei iPhone – So erkennen Sie, ob auch Ihr iPhone davon betroffen ist.

Die Drosselung des Arbeitstempos bestimmter iPhone (Reparatur) verärgerte im Dezember viele Nutzer. Selbstverständlich könnte man meinen, Apple würde dies mit Absicht machen, um einen Anreiz zu schaffen, sich ein neues iPhone zu kaufen. Der Konzern wies die Vorwürfe aber stets zurück und man kann es für unwahrscheinlich halten, dass Apple ein solch hohes Risiko eingehen würde, das Vertrauen langfristiger Kunden dem schnellen Profit hinzugeben.

Akkus haben nun mal eine begrenzte Lebenszeit!

Durch die ständige Höchstleistung die solche Produkte heutzutage aufbringen müssen, sind Akkus sehr gefordert und verlieren schneller an Leistung. Das Problem der Kunden sei eher die fehlende Ehrlichkeit . Der Konzern hätte offen legen müssen, dass die iPhone Leistung zugunsten der längeren Lebensdauer absichtlich verringert wurde. Apple hätte dem Kunden die Wahl lassen können, ob er eine schlechtere Geräteleistung oder einen mit kosten verbundenen Akku-Tausch bevorzuge.

Austausch für 29€ nur unter bestimmten Kriterien

Einer der Kriterien ist eine Kapazität des Akkus unter 80 Prozent. Um aber die große Nachfrage des befristeten Angebots einzugrenzen, kamen weitere Bedingungen hinzu. Findet Apple also noch weitere Beschädigungen am Smartphone, werden diese direkt mit aufgenommen und es entstehen schnell hohe Eurobeträge. Ist der Kunde damit nicht einverstanden, wird der Akku nicht ausgetauscht. Der Verbraucher wird aber vor die Wahl gestellt, ob er alle Schäden gesammelt reparieren lassen will, oder ob er das Gerät ohne Reparaturen und Akkutausch zurückbekommt. Reagiert der Kunde innerhalb drei Tagen nicht, wird das Smartphone automatisch im Ausgangszustand zurückgeschickt.

Künstliche Drosselung abschaltbar?

Mit dem kommenden iOS-Update im März 2018 können Nutzer selbst entscheiden, ob ihr iPhone künstlich gedrosselt werden soll oder nicht. Tim Cook rät allerdings dazu, die Drosselung am iPhone nicht abzuschalten. Es steige die Gefahr, dass sich das iPhone plötzlich abschaltet, besonderst bei extremen Temperaturen und älteren Akkus, so der Konzern – nach welchen Kriterien ein Akku bei Apple als alt klassifiziert wird, ist aber unbekannt.

Sollten Sie ein betroffenes Gerät besitzen, dürfen Sie es gerne einsenden oder vorbeibringen!

TS