1. Blog
  2. Smartphone
  3. Yotaphone: Display auf Vorder- und Rückseite – Smartphone-Reparatur möglich?

Comsmile Technik-Blog

Yotaphone: Display auf Vorder- und Rückseite – Smartphone-Reparatur möglich?

Der Hersteller Yota Devices hat bekannt gegeben, dass das Smartphone in Deutschland noch dieses Jahr gekauft werden kann. Das Yotaphone kann über die Herstellerwebsite oder im Laufe des Monats auch im regulären Handel erworben werden.

Google Update: Android 4.3 © tanuha2001 / Shutterstock.com

Das Yotaphone ist wirklich ein sehr besonderes Smartphone, denn es besitzt sowohl ein Display auf der Vorderseite- als auch ein Display auf der Rückseite. Jetzt fragt man sich als Kunde sicherlich zuerst wieso man zwei Displays benötigt, aber das ganz ist nicht ganz so sinnlos wie zuerst klingt. Bei dem Display auf der Rückseite handelt es sich nämlich nicht um ein normales LCD oder AMOLED-Display, wie wir es von anderen Smartphones gewohnt sind sondern um ein E-Paper Display. Diese Displays sind besser bekannt als „E-Book-Reader“, sie stellen Inhalte nur schwarz-weiß dar, verbrauchen dafür aber auch nur Strom wenn sie den Inhalt des Bildes wechseln.

Und darin liegt der große Vorteil, denn das zweite Display auf der Rückseite des Yotaphone ist somit sehr stromsparend, ganz im Gegensatz zu den Stromfresser LCD oder AMOLED. Für Kunde die unterwegs viele E-Books lesen, könnte das Gerät also sehr interessant sein, denn sie hätten dann praktisch Smartphone und E-Book-Reader in einem Gerät. Trotz der zwei Displays ist das Yotaphone nur 10 mm dick und wiegt bloß 140 Gramm.

Gleichzeitig dient das Display auf der Gehäuserückseite als Informationsquelle für Statusmeldungen, so blinkt nicht nur eine LED, wenn eine Nachricht eingegangen ist sondern sie wird gleich angezeigt ohne, dass das Gerät dabei Strom verbraucht.

Das Yotaphone ist mit einem Dual-Core-Prozessor mit zwei Krait-Kernen ausgestattet, der mit einer Taktfrequenz von 1,5 Gigahertz arbeitet. Bei diesem Prozessor handelt es sich um eine sehr stromsparende Variante. Der Arbeitsspeicher des Yotaphone ist 2 Gigabyte groß. Zur weiteren Ausstattung gehören der 32 Gigabyte große Flashspeicher, WLAN b/g/n, eine 13-Megapixel-Kamera und LTE-Unterstützung. Das Display auf der Vorderseite ist 4,3 Zoll groß und hat eine Auflösung von 1.280 mal 720 Bildpunkten. Das E-Paper-Display auf der Rückseite ist ebenfalls 4,3 Zoll groß und hat eine Auflösung von 460 mal 640 Bildpunkten, was für ein E-Paper-Display dieser Größe vollkommen ausreichend ist.

Das Yotaphone wird mit Android 4.2.2 ausgeliefert und kostet voraussichtlich 500, EUR. Wenn die Akkulaufzeit stimmt, ein wirklich interessantes – wenn auch sehr außergewöhnliches – Gerät. Es bleibt abzuwarten wie hier eine Smartphone-Reparatur auszusehen hat.