1. Blog
  2. Allgemein
  3. Datensicherung für PC, Notebook, Laptop, Tablet und Co.

Comsmile Technik-Blog

Datensicherung für PC, Notebook, Laptop, Tablet und Co.

Das müssen Sie bei der Datensicherung Ihres Notebooks beachten!

Datensicherung Notebook © thanmano / Shutterstock.com

Datensicherung Notebook, Tablet und Co.

Wir erleben es täglich. Kunden bringen uns Ihre Geräte zur Reparatur bzw. Analyse. Oftmals ist am Ende der Analyse die Diagnose „Festplatteschaden“. Wir können dank unseres Equipments auch bei Festplattenschäden Daten wiederherstellen, es ist jedoch nicht immer möglich alle Daten und Programme zu rekonstruieren. Die Bestürzung bei den Kunden ist dann meist groß und die Hauptsorge gilt den vielen Bildern mit Erinnerungen aus dem Urlaub oder von Familienfeiern.

Eine „Datensicherungsstrategie“ wie bei Firmen üblich ist daher auch im privaten Umgang mit Laptop, Notebook, Tablet und Co. zu raten. Es empfiehlt sich mindestens einmal die Woche eine Sicherung der Festplatte oder zumindest der eigenen Daten zu machen.

Datensicherung – Was ist zu beachten?

Zuallererst muss die Datensicherung des Laptops auf ein externes! Speichermedium gemacht werden. Ein Backup auf derselben Festplatte bringt keinerlei Mehrwert, wenn diese kaputt geht. Als externes Speichermedium können dienen eine klassische externe Festplatte, ein USB Stick oder eine Festplatte im Netzwerk (NAS Server).

Als Punkt 2 empfiehlt es sich eine Datensicherungssoftware zu nutzen. Eine manuelle Sicherung ist aufwendiger und eine Sicherung wird eher vergessen als mit einer automatisierten Version. Ein weiterer Vorteil der Programme besteht darin, dass Sie nur die veränderten Dateien zum bestehenden Backup hinzufügen und so den Speicherplatz des Speichermediums nicht unnütz belasten. Als Datensicherungsprogramm empfehlen sich die betriebssystemeigenen Programme.

Bei Windows 8.1 heißt dieser Menüpunkt „Sicherungskopien von Dateien mit dem Dateiversionsverlauf speichern“ Sie finden dies unter Systemsteuerung/ Alle Systemsteuerungselemente/ Dateiversionsverlauf. Dort können Sie festlegen auf welches Medium das Backup angelegt werden soll und wie oft die Sicherung durchgeführt werden soll.

In den MAC OS Betriebssystemen wird für das Backup ein sogenanntes Time Machine Backup angelegt. Diese befindet sich unter Programme/Time Machine. Dort muss man am Anfang einmal die Festplatte für das Backup festlegen. Sobald diese dann angeschlossen wird, wird ein Backup durchgeführt.

Diese Programme der Betriebssystemhersteller sind als einfache Lösungen zu verstehen. Wer sensible Daten hat sollte auf eine professionelle Software und Datensicherungsstrategie zurückgreifen. Gerne stehen wir Ihnen hier beratend zur Seite und richten Ihnen auch eine rund-um Datensicherungslösung ein. Sollte es schon zu spät sein, können Sie sich auch für eine Datensicherung an uns wenden.