1. Blog
  2. Allgemein
  3. Google verteilt Google Maps Version 7 für Android Geräte

Comsmile Technik-Blog

Google verteilt Google Maps Version 7 für Android Geräte

Wie von Google gewohnt wird das Update jedoch nicht überall und an alle Benutzer verteilt sondern in bestimmten Phasen für bestimmte Benutzer.

Geräteortung mit dem Android Device Manager © qoppi / Shutterstock.com

Allerdings wird diese neue Version der Google Maps App nur an Geräte verteilt die mindestens eine Android Version mit einer 4 beginnend installiert haben. Zu diesen Tablets gehören beispielsweise die Samsung Galaxy TAB oder Note Tablets. Ältere Android Versionen gehen leer aus.

Die neue Version der Google Maps App, ist die erste, die auch für den Einsatz auf Tablets konzipiert worden ist. Die Änderungen an der App sind jedoch zum größten Teil oberflächlicher Natur. Google hat das Aussehen der App fast grundlegend verändert.

Auch hat Google gründlich aufgeräumt, denn es fehlen viele bisher bekannte Funktionen wie Latitude, My Maps und wahrscheinlich auch die Möglichkeit Karten offline zu speichern. Latitude ist in Zukunft Bestandteil der Google+ App und nicht mehr in der Google Maps integriert. Die Möglichkeit Kartenmaterial offline zu speichern ist jedoch weiterhin über einen Umweg möglich und soll sogar in einem der nächsten Updates wieder implentiert werden.

Außerdem hat Google der App auch neue Funktionen spendiert: Mit „Explore“ sollen sich unbekannte Gegenden besser erkunden lassen und die Autonavigation soll nun auch aktuelle Verkehrsdaten wie z.B. einen Verkehrsunfall liefern können und dazu entsprechend eine Umleitung anbieten. Zudem wurden Daten von „Zagat“ in die Karten eingefügt. „Zagat“ ist ein Bewertungsportal für Restaurants.