1. Blog
  2. Allgemein
  3. Nach Android 4.3 Update lässt sich das Google Nexus 4 nicht mehr starten

Comsmile Technik-Blog

Nach Android 4.3 Update lässt sich das Google Nexus 4 nicht mehr starten

Normalerweise fiebern Android-Nutzer jedem neuen Update von Google entgegen und können es kaum erwarten, dass sie die neueste Firmware-Version auf ihrem Gerät installieren können.

Google Nexus 5 von LG © DibaniMedia / Shutterstock.com

Auch Nutzer des Google Nexus 4 Smartphones kamen in den letzten Tagen in den Genuss ihr Gerät auf die absolut allerneueste Android-Version 4.3. updaten zu können. Ob sie trotz des Ergebnisses immer noch erfreut waren ist jedoch sehr unwahrscheinlich.

Denn nach dem Update berichten Nutzer des Google Nexus 4, dass sich das Gerät direkt nach der Installation des 4.3 Updates nicht mehr starten lässt. Auch der Versuch das Google Nexus 4 im Recovery-Modus zu booten schlägt fehl. Andere Benutzer berichten von nicht mehr funktionierenden Hometasten oder Touchscreens, extrem langsamen Geräten und fehlenden Daten nach dem Update.

Google bietet als Lösung an, dass Nexus 4 wieder auf die alte Firmware Version 4.2.2 „downzugraden“. Dies ist jedoch nur durch das Flashen der Firmware möglich und somit für die wenigsten Kunden eine wirklich akzeptable Lösung. Zudem dabei auch alle Daten des Nutzers verloren gehen.