1. Blog
  2. Smartphone
  3. Samsung Galaxy S6 schlechter Verkaufsstart als der Vorgänger wir suchen mögliche Gründe

Comsmile Technik-Blog

Samsung Galaxy S6 schlechter Verkaufsstart als der Vorgänger wir suchen mögliche Gründe

Das neue Flagschiff der Samsung Galaxy Reihe verkauft sich schlechter als das Samsung Galaxy S5

Samsung Galaxy © Zeynep Demir / Shutterstock.com

Obwohl Samsung just in dieser Woche Gerüchte über schlechte Verkaufszahlen dementiert hat, darf man doch davon ausgehen, dass die Berichte der Investmentbank Oppenheimer nicht ganz falsch sind. Die Bank berichtete das Samsung Galaxy S6 und das Samsung Galaxy S6 Edge verkaufe sich weitaus schlechter als der Vorgänger, das Samsung Galaxy S5. Eine, natürlich nicht repräsentative, Umfrage in unserer Firma hat gezeigt, dass keiner einen Bekannten oder Verwandten hat der ein Samsung Galaxy S6 Gerät besitzt.
Doch worin liegen die Gründe für die Verkaufszahlen?

Zum einen hat Samsung laut Berichten von Forbes die Nachfrage nach dem Samsung Galaxy 6 Edge unterschätzt und kommt mit der Produktion nicht nach. Das „normale“ Samsung Galaxy S6 sei ein Ladenhüter. Es könnten also viele mehr Samsung Galaxy S6 verkauft werden, wenn die Lieferengpässe behoben würden.

Zum anderen muss man auch den gestiegenen Preis betrachten. Die 64GB Version des Samsung Galaxy S6 liegt bei ca. 750€. Das Apple iPhone 6 gibt es für etwa denselben Preis. Samsung hat seinen Preisvorteil gegenüber den Apple iPhones nahezu verloren bzw. aufgegeben. Die hochwertigeren Materialien haben das Gerät beachtlich verteuert.

Viele User dürften auch über den fest verbauten Akku verärgert sein. Überzeugte Android-User werden dann zwar nicht zu Apple wechseln, jedoch an die immer stärker aufkommende „Android-Konkurrenz“. HTC sowie Huawei bieten sehr gute und leistungsstarke Geräte teils weitaus günstiger als Samsung. Die Verarbeitungsqualität ist ebenso vergleichbar. Samsung gerät hier also massiv unter Druck. Es wird spannend sein zu sehen, wie man hier gegensteuert. Man kann für Samsung nur hoffen, dass der Druck nicht schon zu hoch ist. Eventuell könnten sich die Manager überlegen, zurück zu kehren zu alten Tugenden. Die Samsung Galaxy Geräte hatten sich im Vergleich zu den Apple iPhones durch den günstigeren Preis und den unkomplizierten Akkuwechsel abgegrenzt. Man darf gespannt sein wie die Reaktion der Samsung Führungsriege aussehen wird.