1. Blog
  2. Allgemein
  3. Milliarden-Geschäft: Samsung liefert Apple ab 2016 80 Prozent der Prozessoren für iPad und iPhone

Comsmile Technik-Blog

Milliarden-Geschäft: Samsung liefert Apple ab 2016 80 Prozent der Prozessoren für iPad und iPhone

Vor Gerichten in aller Welt laufen inzwischen Prozesse wegen Patentverletzungen zwischen Apple und Samsung, manchal bekommt Apple Recht, manchmal Samsung, aber meistens einigt sich man auf irgendwelche undurchschaubaren Abkommen.

Samsung liefert Apple ab 2016 80 Prozent der Prozessoren © Hadrian / Shutterstock.com

Doch das ist anscheinend nur die eine Seite der Medaille, denn im realen Wirtschaftsleben scheinen die beiden Unternehmen doch recht gut zu harmonieren. So soll Apple laut einem Bericht der Korea Times einen Vertrag mit Samsung abgeschlossen haben, der vorsieht, dass ab 2016 Samsung 80 Prozent der mobilen Prozessoren für Apple herstellen wird. Das klingt doch wirklich sehr harmonisch.

In den letzten Jahren hatte Apple immer wieder versucht sich unabhängiger von dem koreanischen Konzern zu machen und auf die Zusammenarbeiten mit anderen Prozessorherstellern wie TSMC aus Taiwan gesetzt. So laufen die aktuellen iPhone und iPad Modelle nicht mehr alle von Samsung hergestellten Prozessoren.

Samsung wird die Prozessoren der kommenden Generation zusammen mit dem US-kalifornischen Unternehmen GlobalFoundries (GF) im 14nm-Verfahren produzieren, das Prozessor-Design wird aber nach wie vor selbst stammen.

Beide Unternehmen haben ihre Strategie also wohl angepasst oder gemerkt, dass eine Zusammenarbeit mehr Früchte trägt als andauernd Prozesse gegeneinander zu führen. Oder Apple hatte keine andere Alternative und muss wohl oder übel in den sauren Apfel beißen. Uns als Otto-Normalverbraucher kann es relativ egal sein solange das Ergebnis überzeugen kann. Und so werden wir bei der nächsten Generation der iPhones und iPads wohl wieder ein Samsung-Herz schlagen hören können.