1. Blog
  2. Allgemein
  3. Akkuprobleme wegen der Kälte

Comsmile Technik-Blog

Akkuprobleme wegen der Kälte

Die lästigen Nebeneffekte des Winters

In Wasser fallendes Smartphone © shutterstock

Schneeschippen, Glatteis, kalte Hände, kaltes iPhone/iPad…. Moment, kaltes iPhone/iPad? Ist man im Winter draußen unterwegs, oder liegt das iPad im Winter 2-3 Stunden im kalten Auto und will es danach anschalten, sind auf einmal bis zu 50 Prozent des Akkus spurlos verschwunden. Sie besitzen laut dem Hersteller eine „Komfort-Zone“ von 16-22°C. Warum sind unsere liebsten Geräte so sehr empfindlich gegen Kälte? Falls Sie ihr Smartphone eine Reparatur benötigt und sie selber versuchen wollen die Akkuprobleme wegen der Kälte zu reparieren, haben wir kleine hilfreiche Tipps für Sie.

Befolge die Tipps und der Akku deines iPhones/iPads wird dir länger halten:

Trage dein Smartphone möglichst nah am Körper — Der Jutebeutel, der Rucksack oder die Außentasche deiner Jacke ist nicht der beste Platz für dein Smartphone. Besser ist z.B. die
Innentasche deiner Jacke oder in der Hosentasche. Das Smartphone bleibt so in seiner Komfort-Zone.

Lasse es einfach in der Tasche — es friert genauso, wie deine Hände 😉

Ein Bluetooth-Headset hilft! — Du brauchst zum Anrufe annehmen dein Smartphone nicht aus der Tasche zu holen.

Zieh dein Smartphone warm an — Die Filz-Taschen für dein Smartphone vom Weihnachtsmarkt, werden also nicht einfach so verkauft 😉 Gebe deinem Smartphone ein hübsches Case aus Fils, Wolle oder Gummi. Es hält länger durch und es kommt zu keinen Akkuproblemen.

Lass es langsam aufwärmen! — Zu starke Temperaturunterschiede tun deinem Smartphone nicht gut. Es kann sich Kondenswasser bilden, welches deinem Smartphone schaden kann. Lege es auch auf keinen Fall auf die Heizung, viele elektronische Komponenten können mit dem Temperaturunterschied nicht umgehen. Lasse es also erst noch in der Tasche, bevor du es wieder benutzt.

Erst mal ausschalten! — Zur Sicherheit, schalte das Smartphone erstmal aus und warte, bis es die Normaltemperatur erreicht hat.

Falls es zu Kondenswasser/Feuchtigkeit um und im Smartphone kommen sollte:

Ausschalten — Trenne zügig das Smartphone von der Stromversorgung und entferne, wenn möglich den Akku. Manche Smartphones besitzen eine galvanische Reaktion, welche bei Kontakt mit Wasser das Smartphone automatisch abschält. Achtung! Nicht anschalten! Es könnte zu einem Kurzschluss führen.

Trocknen — Zum Trocknen das Gerät so gut wie möglich auseinandernehmen und alles oberflächlich trockentupfen.

Reis oder Trockenmittel — Fülle eine Plastiktüte oder einen Zipper Beutel mit Reis oder Trockenmittel und das Gerät so hineinlegen, dass es umschlossen ist von dem Reis oder dem Trockenmittel. Lasse es dort mehrere Tage, damit das Material die Feuchtigkeit aus dem Smartphone ziehen kann.

Sind Sie sich aber unsicher und wollen lieber einen Profi an ihr Smartphone lassen? Unsere iPhone Reparatur und iPad Reparatur in Stuttgart ist immer für Sie da — auch bei Akkuproblemen.

TS