1. Blog
  2. Allgemein
  3. Windows 10 Probleme – Wir helfen!

Comsmile Technik-Blog

Windows 10 Probleme – Wir helfen!

Wir helfen Ihnen bei Problemen mit Windows 10

Windows 10 ©

Windows 10 ist nun seit fast 2 Monaten auf dem Markt. In dieser Zeit konnten wir nun schon einige Erfahrungen sammeln auch dank unserer Kunden. Da wir natürlich auch viele Geräte bei uns zur Reparatur hatten können wir Ihnen schon einmal die häufigsten Probleme nennen und Anleitungen nennen, wie Sie diese beheben können. Vorab kann man jedoch zur Beruhigung der Nutzer resümieren, Windows 10 läuft mindestens genauso stabil wie seine Vorgänger Windows 7 und Windows 8.

Prozessor läuft heiß

Mit der häufigste Fehler von Windows 10 betrifft den Prozessor. Der Prozessor läuft wird zu heiß. Als Folge dessen drehen die Lüfter stark auf und das Gerät störend laut.

Als häufigste Fehlerursachen konnten wir hier, vor allem bei Notebooks, die Funktion „Tipps zu Windows anzeigen“ erkennen. Es ist daher ratsam diese Option abzuschalten. Dies geht unter Windows 10 wie folgt:

„Windows-Taste + i“ -> „System“ -> „Benachrichtigungen und Aktionen“

Dort legen Sie einfach den Schalter bei „Tipps zu Windows anzeigen“ um. Ist der Schalter ausgegraut, ist die Option deaktiviert.

Das Suchfeld in der Taskleiste ist zu groß

In der Taskleiste ist standardmäßig auch das Suchfenster integriert. Manchen Kunden ist dieses Fenster jedoch viel zu groß. Abhilfe bringt hier die Ausblendung des Suchfeldes:

Klicken Sie mit der rechten Taste auf die Taskleiste. Dort können Sie nun unter „Suchen“ wählen, ob Sie diese „Ausgeblendet“ haben wollen, oder mit „Suchsymbol anzeigen“ eine Lupe anstatt des ganzen Feldes angezeigt bekommen.

Aufwachen aus dem Ruhezustand nicht mehr möglich

Nach gewisser Zeit fährt Windows 10 auch Desktop Rechner in den Ruhemodus. Normalerweise reicht hier ein Tastendruck oder eine Mausbewegung um das Gerät wieder aufzuwecken. Viele Kunden haben jedoch bemerkt, dass dies nicht immer funktioniert. Grund hierfür ist in den meisten Fällen, dass die installierten Treiber des Rechners nicht zu 100% mit Windows 10 kompatibel sind. Um die Probleme mit dem Ruhemodus zu vermeiden sollten Sie, wenn Sie Windows 10 weiterhin nutzen wollen, den Energiesparmodus abschalten.

Dies ist schnell gemacht. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Windows-Logo links unten in der Taskleiste. Wählen Sie hier „Energieoptionen“ -> „Weitere Energiesparpläne einblenden“ und dort dann „Höchstleistung

Sollten Sie weitere Probleme mit Ihrem Windows 10 Betriebssystem haben, so stehen wir Ihnen natürlich gerne helfend zur Seite. Setzen Sie sich einfach mit uns in Kontakt.