1. Blog
  2. Allgemein
  3. Neuer Service von Google: Geräteortung mit dem Android Device Manager

Comsmile Technik-Blog

Neuer Service von Google: Geräteortung mit dem Android Device Manager

Das Unternehmen hat wie bereits vor ein paar Wochen angekündigt seinen neuen Dienst „Android Device Manager" vorgestellt und freigeschaltet. Mit diesem Dienst können Besitzer von Smartphones oder Tablets auf denen das Google Android Betriebssystem installiert ist, ihre Geräte aus der Ferne orten, erklingen lassen oder ihre Daten löschen.

Geräteortung mit dem Android Device Manager © qoppi / Shutterstock.com

Der Android Device Manager funktioniert auf allen Geräten, die mindestens die Android-Version 2.2 installiert haben. Unter Einstellungen -> Google Einstellungen lässt sich die neue Funktion dann aktivieren. Damit auch Daten aus der Ferne gelöscht werden können, ist es zu dem notwendig den Android Gerätemanager als Geräteadministrator zu setzen.

Sind alle Vorkehrungen getroffen, kann das Gerät im Falle des Abhandenkommens per Web-Interface geortet werden. Ebenso kann man das Gerät laut klingeln lassen, was auch funktioniert, wenn es sich im Lautlos-Modus befindet.

Das Betriebssystem Android ist sehr weit verbreitet, so setzt z:b: der Branchenprimus Samsung mit seinen Galaxy Smartphones und Tablets auf Android.

Bei den ersten Tests kam es jedoch zu Problem mit dem Android Device Manager. Der Dienst funktionierte nicht auf jedem Android Gerät. Es ist noch unklar ob es sich um Inkompatibilitäten handelt oder die Server von Google ausgelastet waren, weil viele die neue Funktion testen wollten.