1. Blog
  2. Smartphone
  3. Android-One-Projekt: Google bringt Android-Smartphones für Entwicklungsländer

Comsmile Technik-Blog

Android-One-Projekt: Google bringt Android-Smartphones für Entwicklungsländer

Google hat sein Android-One-Projekt tatsächlich soweit vorangetrieben, dass in den nächsten Wochen die ersten Smartphones Indien auf den Markt kommen. Mit dem Android-One-Projekt möchte Google es auch Menschen in Entwicklungsländern möglich machen mobil am Internet teilnehmen zu können.

Android-One-Projekt © WimStock / Shutterstock.com

Dabei arbeitet Google mit verschiedenen Hardware-Herstellern zusammen. Insgesamt drei verschiedene Modelle kommen nun zeitgleich auf den indischen Markt: Das Android One Dream UNO Mi-498 von Spice, Canvas A1 von Micromax und Sparkle V von Karbonn. Die Kosten liegen zwischen 6000 und 7000 Rupien, was derzeit etwa 76 bis 89,- EUR entspricht.

Bei der Ausstattung liegen alle drei Modelle sehr nah beieinander. Alle Geräte verfügen über ein 4,5 Zoll großes Display, welches eine Auflösung von 854 mal 480 Bildpunkten verfügt. Angetrieben werden Sie von einem Quad-Core-SoC MT6582 von MediaTek mit einer Taktrate von 1,3 GHz. Ihm stehen 1 GByte RAM und 4 GByte interner Speicher zur Seite. Der Speicher lässt sich dank eines Micro-SD-Kartenslots aufrüsten.

Auf der Rückseite ist eine Kamera mit einer Auflösung von 5 Megapixeln verbaut, während die Frontkamera 5 Megapixel besitzt. Alle drei Geräte besitzen die Möglichkeit zwei SIM-Karten gleichzeitig zu betreiben (Dual-SIM). Der Akku besitzt eine Kapazität von 1700 mAh und die Modelle unterstützen die meistgesprochene Sprache in Indien, also Hindhi.

Die Android-One-Smartphones sind alle mit Stock Android ausgestattet, so sollen OS-Updates für die Geräte nach Veröffentlichung zeitnah direkt von Google ausgeliefert werden. Google verspricht dabei Updates für die nächsten 2 Jahre.

Zu den Geräten wird vom indischen Carrier Bharti Airtel auch ein spezieller Datentarif angeboten. Dabei wird der das Datenvolumen für OS-Updates und App-Updates sechs Monate lange nicht auf das inkludierte Datenvolumen angerechnet.

Mit dem Android-One-Projekt möchte Google irgendwann eine Milliarde Menschen erreichen und so das mobile Internet in alle Entwicklungsländer tragen. Ein ambitioniertes Vorhaben, welches jedoch als positiv hervorgehoben werden sollte. Die Digitalisierung bringt meist einen höheren Bildungsstand und damit bessere Lebensumstände für die Menschen mit sich. Inwieweit die Google Smartphone Modelle erfolgreich sein werden wird sich zeigen. Einen Versuch ist dies auf jeden Fall wert. Die Martkchancen für Google sind bei natürlich enorm hoch. Sollten die Modelle gut angenommen werden, so könnte Google im nu als Marktführer agieren und von vielen Vorteilen mit dem Smartphone profitieren.