1. Ratgeber
  2. Computer
  3. iMac Lüfter laut: Ursachen und Behebung

iMac Lüfter laut: Ursachen und Behebung

Ansicht eines iMacs

Sie schalten Ihren Apple iMac an und schon arbeitet die Lüftung auf Hochtouren? Laute Geräusche aus dem Gerät beunruhigen, dabei sind die Ursachen oftmals unproblematisch und lassen sich sogar vermeiden. Ist der iMac Lüfter laut, sind daher verschiedenen Fehlerquellen möglich. Was nun zu tun ist, erfahren Sie bei comsmile.

So bemerken Sie Probleme am Lüfter

Eine laute Lüftung am iMac macht sich meistens direkt nach dem Start bemerkbar. Dabei schaltet sie sich bereits nach dem Hochfahren auf Hochtouren an. Dies macht sich durch laute Geräusche aus dem Inneren bemerkbar. Dies kann ebenso bei bestimmten Anwendungen auftreten, insbesondere bei Programmen und Spielen, welche eine hohe Leistung beanspruchen. Dasselbe gilt außerdem bei Updates. Während dies normal ist, sind laute Lüftergeräusche bei regulären Anwendungen seltsam und bedürfen einer Überprüfung.

Deswegen ist der iMac Lüfter laut: Ursachen

Ist der iMac Lüfter laut, sind nicht unbedingt Fehler und Defekte die Ursache. Eine leistungsfordernde Anwendung zieht also ebenso eine starke Lüftungsaktivität mit sich. Gleichzeitig ist eine grundlose Überlüftung auf Fehler im sogenannten SMC (System Management Controller) zurückzuführen. Eine weitere Ursache hinsichtlich einer lauten iMac Lüftung ist ein verstaubtes Gehäuse. Der Staub, welcher in das Gerät eindringt, legt sich somit auf der Hardware ab und der Computer überhitzt. Dies führt wiederum zu einer intensivierten Lüftung, welche quasi eine Selbstschutzfunktion Ihres iMacs darstellt. In anderen Fällen sind es Programme, welche Ihr Gerät überbelasten. Diese Prozesse müssen eventuell eingedämmt werden, um Folgeschäden am Computer zu vermeiden.

iMac Lüfter laut: So beheben Sie das Problem

Je nach Ursachen sind auch unterschiedliche Schritte für die Fehlerbehebung notwendig. Sind Sie sich der Ursache nicht bewusst, empfehlen wir schrittweise vorzugehen. Bei anhaltenden und nicht auffindbaren Fehlern rentiert sich wiederum direkt die Arbeit von Profis. Vorzugsweise führen Sie schrittweisen die folgenden Anleitungen durch. Denn ist die Lüftung Ihres iMacs laut, sind drei Ursachen die häufigste Erklärung.

System Management Controller zurücksetzen

Eine überdurchschnittlich laute Lüftung am iMac und anderen Apple Computern hängt oft mit dem System Management Controller zusammen. Dabei weisen selbst neue Geräte bereits ein lautes Lüftungsgeräusch nach dem Hochfahren vor. Es ist daher notwendig, dass Sie das SMC zurücksetzen und somit den Fehler beheben. Hierfür gehen Sie einfach wie folgt vor:

Schritt 1: Schalten Sie Ihren iMac aus und trennen Sie infolgedessen das Netzkabel von der Stromversorgung.

Schritt 2: Warten Sie rund 15 Sekunden. Sind diese abgelaufen, stecken Sie das Netzkabel wieder an der Stromversorgung an.

Schritt 3: Warten Sie rund fünf Sekunden. Danach schalten Sie den iMac wie gewohnt durch das Drücken des Ein-/Ausschalters an.

Nun wurde der sogenannte SMC Reset durchgeführt und die laute Lüftung beim Starten des Computers ist behoben. Ist dies nicht der Fall folgen Sie den weiteren Anleitungen.

iMac Reinigung

Während bei neuen Geräten meistens ein SMC Reset notwendig ist, ist bei alten Modellen oftmals Staub die Ursache. Ist das Innerste Ihres iMacs verstaubt, belastet dies die Gerätetemperatur. Die Lüftung versucht diese auszugleichen und arbeitet deswegen auf Hochtouren. Bei der Reinigung vom iMac ist dennoch Vorsicht gefragt. Als Laie empfiehlt es sich nicht, das Gerät zu öffnen. Arbeiten Sie daher vorsichtig und möglichst nur von außen. Für eine gründliche iMac Reinigung ist die Arbeit vom Profi ratsam. In Eigenregie führen Sie folgende Schritte durch:

Schritt 1: Werfen Sie mit einer Taschenlampe einen Blick in die Lüfter des iMacs.

Schritt 2: Nun offenbaren sich Ihnen verschiedene Optionen für die Reinigung

  • Halten Sie den Staubsauger an die Lüftungsschlitze.
  • Fahren Sie vorsichtig mit Wattestäbchen zwischen die Lüftungsschlitze und versuchen Sie den Staub zu entfernen.
  • Arbeiten Sie mit Luftdruckspray. Dieses führen Sie hinter die Lüftungsschlitze ein und entfernen somit den Staub.

Wird der iMac geöffnet kommen Sie direkt an die Lüftung. Führen Sie dies jedoch nur durch, wenn Sie grundlegende Kenntnisse über den Aufbau von Computern haben. Beachten Sie, dass eventuelle Garantieansprüche durch das Öffnen des Gehäuses eventuell nicht mehr bestehen. Die geöffnete Lüftung wird ebenso durch obengenannte Optionen, wie Luftdruckspray, Wattestäbchen, Staubsauger oder ein Mikrofasertuch durchgeführt.

Arbeitsspeicher wechseln

Auch ein defekter Arbeitsspeicher kann zu lauten Lüftergeräuschen aus dem Inneren Ihres Apple iMacs führen. In diesem Fall muss der Arbeitsspeicher eventuell gewechselt werden. Diese Arbeit benötigt jedoch Präzision sowie hochwertige Ersatzteile. Vertrauen Sie dabei ausschließlich auf Profis.

Vorbeugung: So vermeiden Sie einen lauten iMac Lüfter

Liegt die Ursache für den lauten Lüfter in einem Fehler innerhalb des System Management Controllers, können Sie diesen nicht vermeiden. So sind diese oftmals von Anfang an vorhanden und müssen durch den Reset behoben werden. Ein lautes Geräusch aus der Lüftung, welches mit Staub oder einem Hindernis rund um den Lüfter zusammenhängt, lässt sich jedoch vorbeugen. In diesem Fall helfen folgende Tipps:

  • Halten Sie die Lüftung stets frei: Es ist bei der Positionierung und Verwendung Ihres iMacs wichtig, dass die Lüftung stets frei bleibt. In diesem Sinne darf das Gerät nicht zu nahe an der Wand stehen. Halten Sie somit einen gewissen Abstand ein. Die Aufstellung in einem Regal verstärkt zudem die Staubbildung innerhalb der Lüftung. Stellen Sie den iMac deswegen zentral am Schreibtisch auf und lassen Sie ihn von allen Seiten frei.
  • Reinigen Sie den iMac regelmäßig: Die regelmäßige Reinigung der Lüfter kann Ihnen im Laufe der Zeit viel Ärger sparen. Dabei reicht es, dass Sie einmal jährlich den Staubsauger an die Lüftungsschlitze halten. Alternativ verwenden Sie Wattestäbchen und Luftdruckspray.
  • Optimieren Sie die Kühlung: Wird der iMac zu heiß, schaltet sich die Lüftung ein. Achten Sie daher darauf, dass das Gerät stets in einer kühlen Umgebung und beispielsweise nicht nahe an der Heizung oder dem Ofen steht. So entlasten Sie die Lüftung.
  • Überprüfen Sie die Prozesse: Bestimmte Anwendungen erfordern die Hochleistung Ihres Computers. Dies beansprucht jedoch das System. Um diese zu ermitteln, überprüfen Sie einfach die Aktivitätenanzeige. Die gefundenen Daten erforschen Sie einfach über diverse Suchmaschinen, wobei Sie ebenso Ursachen und Lösungen herausfinden. Handelt es sich wiederum um systemeigene Prozesse, ist es womöglich notwendig, den PRAM (Phase-change Random Access Memory) zurückzusetzen. Hierbei erhalten Sie optional Hilfe von Profis rund um Computer. Diese führen die Schritte für Sie durch.
  • Steuern Sie die Temperatur Ihres iMacs: Verschiedene Gadgets und Programme helfen Ihnen bei der Steuerung der Lüftung. Dabei installieren Sie die Anwendung einfach aus dem Internet. So überprüfen Sie ganz einfach die Temperatur des Geräts sowie die Aktivität der Lüftung. Bei hohen Drehzahlen kontrollieren Sie diese problemlos. Gleichzeitig erkennen derartige Anwendungen die Programme, welche die iMac Lüftung zur hohen Geschwindigkeit verleiten.

Nichts hilft? Auf zu comsmile!

Sie haben alle Schritte durchgeführt und der iMac Lüfter ist weiterhin laut? Oder benötigen Sie Hilfe bei der Vorbeugung einer defekten Lüftung? In diesem Fall sind wir von comsmile für Sie da. Senden Sie Ihren iMac einfach kostenlos ein und lassen Sie etwaige Fehler diagnostizieren und beheben.