1. Ratgeber
  2. Tablet
  3. iPad Jailbreak: Alles was Sie darüber wissen müssen

iPad Jailbreak: Alles was Sie darüber wissen müssen

Der Begriff „Jailbreak“ trat erstmals mit der Einführung des ersten iPhones auf. Seitdem beschäftigt er zahlreiche iPhone sowie iPad Besitzer – Tendenz  ist zwar in den letzten Jahren sinkend, dennoch wird es häufig noch genutzt. Doch was steckt eigentlich dahinter? Welche Vor- und Nachteile hat der Jailbreak? Und ist es überhaupt legal? comsmile klärt auf.

Was ist ein Jailbreak?

Bei einem Jailbreak wird im einfachsten Sinne das eigene Gerät gehackt. Dies geschieht, indem das Dateiverzeichnis des Betriebssystems, wie iOS oder iPadOS, geöffnet wird. Infolge brechen Sie das geregelte, eingeschränkte System von Apple auf– ein Gefängnisausbruch also. Was zunächst kompliziert klingt, wird jedoch schnell verdeutlicht.

Apple bietet seinen Kunden geschlossene Betriebssysteme. Der Konzern entscheidet also, welche Apps Ihnen im App Store angeboten werden und inwieweit Sie ins System eingreifen. So ist das Theme beziehungsweise Layout am iPad klar vorgegeben. Ebenso gibt es Apps, welche sich nicht löschen lassen und zahlreiche Apps und Programme, welches es nie in den App Store schaffen. Mit einem Jailbreak brechen Sie diese Einschränkungen auf. Sie begeben sich aus dem von Apple regierten System in eine umfangreiche und vielfältigere Ebene. Das Gerät lässt sich individuell konfigurieren und auch die Welt der Apps verändert sich für Sie. Das hat selbstverständlich Vor- und Nachteile.

Info am Rande: Auch Geräte mit Android lassen sich sozusagen „jailbreaken“. Nur ist hier vom „Rooten“ die Rede.

Wie wird ein iPad Jailbreak überhaupt durchgeführt?

Der Jailbreak auf dem Apple iPad funktioniert über Tools für ebendieses. Dabei wird das iPad mit einem Computer verbunden, welcher eines der zahlreichen Jailbreak Programme ausführt. Andernfalls lässt sich der iPad Jailbreak auch direkt über das Gerät durchführen. Man unterscheidet in diesem Sinne in:

  • Tethered: Bedeutet übersetzt nichts anderes als „kabelgebundener Jailbreak“. Der iPad Jailbreak lässt sich nur dann durchführen, wenn er an einem Computer angesteckt ist. Das iPad kann allerdings nicht mehr alleine starten. Fährt es einmal herunter, kann der Neustart nur mithilfe des Computers durchgeführt werden. Andernfalls bleibt der Bildschirm schwarz. Tethered Jailbreaks sind meist die Vorgänger, da die Entwicklung einer untethered Version mehr Zeit beansprucht.
  • Untethered: Hierbei handelt es sich um einen vollständigen Jailbreak direkt am Gerät.

Bei solch Begrifflichkeit fragt man sich, ob der Jailbreak überhaupt für den Otto-Normal-Nutzer durchführbar ist. Komplette Laien in diesen Bereich lassen lieber die Finger davon. Wer ein wenig Erfahrung hat, beginnt am besten mit einem tethered Jailbreak.

Und wie lange bleibt so ein Jailbreak?

Jailbreaks werden für bestimmte Versionen von Betriebssystemen entwickelt. Mit der Aktualisierung Ihres iPads, überspielen Sie auch den Jailbreak. Bis 2020 gab es in diesem Sinne die Möglichkeit, die iOS-Version downzugraden. Dem hat Apple mit der neuesten Aktualisierung ein Ende gesetzt.

Welche Möglichkeiten bietet Ihnen ein Jailbreak?

Mit einem Jailbreak umgehen Sie die Einschränkungen von Apple und greifen tiefer ins System. Konkret öffnet dies zahlreiche Möglichkeiten zur Anwendung. Der Fokus liegt unter anderem auf Cydia.

Cydia ist eine Art App Store, welche nach dem Jailbreak automatisch auf das iPad geladen wird. Ist dies nicht der Fall, lässt es sich einfach im Nachhinein downloaden. Innerhalb von Cydia finden Sie einerseits zahlreiche Apps, welche von Apple nicht zugelassen wurden. Genauso lassen sich Anwendungen, welche im regulären App Store kostenpflichtig sind, kostenlos herunterladen. Doch Vorsicht! Dies verletzt die Urheberrechte und ist zudem schlichtweg unfair. Auch wir von comsmile sprechen uns klar dagegen aus. Denn hinter kleinen Icons und Programmen steckt viel Arbeit. Diese stammt teilweise von Leuten, welche ihren Lebensunterhalt genau damit verdienen.

Darüber hinaus bietet Cydia auch grundsätzlich kostenpflichtige Anwendungen an. Weitere Funktionen, welche Ihnen der Jailbreak ermöglicht sind:

  • die individuelle Erweiterung von Multitouch-Gesten
  • die Erweiterung von Siri
  • die Übertragung von Standardapps des iPhones auf das iPad
  • die Gestaltung durch diverse Themes
  • die Erweiterung der Taskleiste und vieles mehr

Funktioniert der Jailbreak für alle iPads und Betriebssysteme?

Jailbreaks funktionieren nicht auf jedem Betriebssystem. Denn seit des ersten im Jahre 2007 liefern sich Apple und Hackergruppen ein Katz-Maus-Spiel. Apple bringt neue Betriebssysteme heraus, Hacker finden Sicherheitslücken und entwickeln Jailbreaks. Mit den ständigen Aktualisierung seitens des Konzerns sinkt auch die Nachfrage nach dem Entkommen aus dem Apple-Gefängnis. Denn iOS sowie iPadOS bringt selbst immer mehr Gadgets mit. Dabei werden die Ideen des Jailbreaks nicht selten adaptiert. Mit dem neuesten Update machte Apple Jailbreakern einen Strich durch die Rechnung. Seit 2020 lässt sich das Betriebssystem nicht auf iOS 13.3 downgraden. Langsam hinken Jailbreaks also nach und es existiert nicht immer eine kompatible Version für das aktuellste Betriebssystem. Jailbreaks für iOS 13.3 und älter sind weiterhin möglich. Es lassen sich unabhängig vom Betriebssystem außerdem nicht immer alle iPad Modelle knacken. Dementsprechend muss stets im Vorhinein erfahren werden, ob ein Jailbreak für das eigene Gerät sowie das derzeitige Betriebssystem möglich ist.

Ist der iPad Jailbreak gefährlich?

Mit einem Jailbreak legen Sie quasi alle Schutzbarrieren des Betriebssystems ab. Sie sind nicht unbedingt gefährlich, aber gefährlicher. Laden Sie dubiose Software von Cydia herunter, ist die Gefahr von Trojanern und Viren weitaus höher. Dasselbe gilt für Apps. Immerhin werden verschiedene Programme nicht für den App Store zugelassen, da sie unsicher sind. Gleichzeitig wird oft von häufigen Systemabstürzen geredet. iPad Modell, Betriebssystem und Jailbreak spielen daher individuell eine Rolle. Schlussendlich kommt Ihnen der Jailbreak womöglich durch andere Wege teuer zu stehen. Denn Apple hebt sämtliche Garantieleistungen für iPads und iPhones mit Jailbreak auf. Weist Ihr Tablet daher diverse Schäden auf, wird der Hersteller es in diesem Zustand nicht reparieren – trotz potentieller Garantie.

Legalität des Jailbreaks im Überblick

Gefängnisausbruch, Hacker, Aufhebung von Einschränkungen – was am ersten Blick kriminell klingt, ist eigentlich legal. Denn nach deutschem Recht verschaffen Sie sich lediglich Zugang zum System Ihres erworbenen Tablets. In diesem Sinne kann es Ihnen niemand untersagen. Doch nicht alles, was Sie mit dem Jailbreak anstellen ist legal. Wer sich sonst kostenpflichtige Apps kostenlos herunterlädt, verletzt Urheberrechte. Dies ist somit illegal – und ohne Zweifel unfair.

Vor- und Nachteile des iPad Jailbreak

Jailbreaks machen iPad Nutzer quasi freier bei der Verwendung ihres Tablets. Einschränkungen seitens Apple sind jedoch oft gut begründet. Demnach haben wir Ihnen Nach- und Vorteile iPad Jailbreak in einem kurzen Überblick zusammengestellt.

Vorteile iPad Jailbreak

  • individuelle Anwendung
  • mehr Freiheiten
  • Einblick ins Betriebssystem (interessant für Entwickler)
  • Cydia

Nachteile iPad Jailbreak

  • durch die ausgehebelten Einschränkungen von Apple hat Schadsoftware nun freie Bahn
  • Trojaner und Viren durch dubiose Anbieter in Cydia
  • höherer Akkuverbrauch (gelegentlich)
  • Verlust der Apple Garantie

Lohnt sich ein Jailbreak am Apple iPad?

Es gab Zeiten, in welchen Jailbreaks heißt begehrt waren. Heute hat Apple jedoch einiges selbst in die Hand genommen. So werden Ideen aus dem Jailbreak-Universum angewendet. Gleichzeitig wurden zahlreiche kritisierte Funktionen entfernt. Ein iPad Jailbreak 2020 ist überdies mit Hürden verbunden. Der Schritt scheint also nur noch für Entwickler, Hacker und Co interessant. Dem einfachen iPad Nutzer empfehlen wir von comsmile: Erfreuen Sie sich an den regulären iOS Funktionen und behalten Sie die Apple Garantie.

comsmile Apple iPad Reparaturservice

comsmile ist Ihr Experte für iPad Reparaturen und repariert Ihr Gerät zuverlässig und schnell. Wir kümmern uns beispielsweise um Schäden am

  • Display
  • Akku
  • Powerbutton
  • Volumebutton

Wählen Sie im Einsendeassistenten Ihr Apple Modell aus und schicken Sie es kostenfrei zur Reparatur ein.