1. Ratgeber
  2. Tablet
  3. Surface Book 3 – mehr Performance für das Premium-Notebook und Convertible

Surface Book 3 – mehr Performance für das Premium-Notebook und Convertible

Surface Book 3

Nach rund drei Jahren hat Microsoft seinem High-End-Laptop Surface Book im Frühjahr 2020 ein großes Update spendiert. Auf das Surface Book 2 folgte Surface Book Nummer 3.

Erster Eindruck vom Surface Book 3

Design, Größe oder Gewicht: Microsoft ist sich treu geblieben und hat beim neuen Surface Book auf alle äußeren Veränderungen verzichtet. Das Gehäuse setzt wieder auf leichtes, robustes Magnesium und auch die hellgraue Platinfarbe kennt man schon vom Surface Book 2. Wieder stehen zwei Bildschirmgrößen zur Auswahl:

  • ein Microsoft Surface Book 3 mit 13,5 Zoll und ein
  • 15 Zoll Surface Book 3

Microsoft adressiert das Convertible also weiterhin mit zwei Varianten an mobile Nutzer sowie an Schreibtischarbeiter oder auch Gamer. Beide Gruppen sehen nach dem Anschalten die gewohnte brillante Bildschirmqualität im 3:2-Format mit einem Kontrastverhältnis von 1600:1 und 10-Punkt-Multitouch. Wie gehabt bringen die Geräte unterschiedliche Bildschirmauflösungen mit:

  • Das Surface Book 3 13,5 zeigt eine Auflösung von 3000×2000 Pixel und kommt auf eine Pixeldichte von 267 PPI.
  • Im großen Surface Book 3 15 schafft das Display sogar 3240×2160 Pixel mit einer Dichte von 260 PPI.

Surface Book 3 Seitenansicht

Fans des Surface Books merken hier: Es ist alles beim Alten geblieben. Und auch ein Blick auf die Anschlüsse verrät keine Änderungen. Unter dem Bildschirm zeigt sich wieder der bekannte Mechanismus, der das Surface Book 3 vollständig aufklappen kann, oder wo sich das Display als separates Tablet auch trennen lässt. Wo also hat Microsoft beim Surface Book 3 nachgelegt?

Neue Prozessoren mit verbesserter Architektur

Das Surface Book 3 arbeitet durch die Bank mit der 10. Generation der Intel Core-i-Prozessoren. Hier zeigt Intel nach einigen Jahren wieder größere Änderungen an seinen Chips. Zusammen mit einem moderneren Fertigungsverfahren profitieren davon vor allem die Prozessorkerne und die Grafikeinheit – die eines der Surface Books 3 ausschließlich nutzt – durch mehr Leistung.

Im Surface Book 3 13,5 haben Käufer die Wahl:

  • Quad-Core Intel Core i5-1035G7 oder
  • Quad-Core Intel Core i7-1065G7 Prozessor

Das 15 Zoll große Surface Book 3 kommt immer mit dem stärkeren Core i7-1065G7.

Mehr Arbeitsspeicher

Für alle, die mit speicherintensiven Anwendungen arbeiten, hält das Update dann noch einen wirklich überzeugenden Punkt bereit. Jetzt können sowohl das kleine wie das große Surface Book 3 mit bis zu 32 GB RAM ausgestattet werden. Diese Option besaß vorher nur die 15 Zoll-Variante.

Damit stehen beim 13,5 Zoll Surface Book 3 nun 8, 16 oder 32 GB RAM zur Auswahl. Im 15-Zoll-Modell hat Microsoft den Basisspeicher gleich auf 16 GB verdoppelt – wahlweise gibt es 32 GB RAM. Alle Arbeitsspeicher setzen jetzt auf die DDR4-Architektur, die mit mehr Kontaktstellen und höherer Taktung den RAM älterer Modelle in Sachen Geschwindigkeit leicht abhängt.

Bis zu 2 TB SSD-Speicher

256 oder 512 GB und 1 TB: diese Auswahlmöglichkeiten gibt es bei beiden Surface Book 3 weiterhin. Neu im Angebot ist jetzt eine 2-TB-SSD. Diese bleibt aber ausschließlich dem großen Surface Book 3 15 Zoll vorbehalten.

Darf nicht fehlen: mehr Grafik-Power

Selbstverständlich hat sich auch in der Entwicklung von Grafikchips und -karten in den letzten Jahren viel getan. Die Surface-Book-Serie hatte dabei immer den Anspruch, auch Gamern ordentliche Hardware anzubieten, und so nutzt Microsoft die neuen Möglichkeiten im Surface Book 3 voll aus.

Einsteiger können für das Office, Internet und Videos weiterhin auf eine günstige, aber vollkommen ausreichende Intel-Grafiklösung setzen – Intel Iris Plus Graphics im kleinen Surface Book 3.

In der i7-Variante erhält das kleine Convertible dann eine dedizierte NVIDIA GeForce GTX 1650 mit 4 GB GDDR5-Speicher. Käufer des 15 Zoll Surface Book 3 können sich ab Werk sogar auf eine NVIDIA GeForce GTX 1660 Ti mit 6 GB GDDR6 Grafikspeicher freuen. Hier steht dem Gaming-Spaß dann wirklich nichts mehr im Weg. Zusätzlich unterstützt dieses Modell Xbox Wireless.

Grafikkarte Surface Book 3

Weitere Top-Features im Surface Book 3

Eine der wichtigsten Neuerungen ist hier die WLAN-6-Konnektivität. Einen geeigneten Router vorausgesetzt hat es dieser neue WLAN-Standard in sich: schnellere Verbindungen und Datenraten von bis zu 10 Gigabit pro Sekunde sowie mehr Sicherheit sind hier inklusive. Diese Zukunft hat das Surface Book 3 bereits eingebaut.

Genauso zukunftssicher ist der USB-C-Anschluss mit Power Delivery. Den gab es aber auch schon im Vorgänger – genau wie die beiden USB-A-3.1-Verbindungen, den Kopfhöreranschluss, den SDXC-Kartenleser oder die Surface-Connect-Anschlüsse.

Bei den zwei Kameras hat sich ebenfalls nichts verändert. Beide beherrschen 1080p Full HD-Videoqualität, vorn aufgelöst mit 5 Megapixel und hinten mit 8 Megapixel. Für die Sicherheit sorgt die Gesichtserkennung mit Windows Hello und Unternehmen können zusätzlich auf den TPM 2.0-Chip vertrauen.

Die letzte große Neuerung beim Surface Book 3 sticht dann noch einmal heraus: Die Ladegeräte für alle Modelle leisten deutlich mehr als früher, und schaffen es so, jedes Surface Book 3 wesentlich schneller mit Strom zu betanken.

Schon die Basisvariante kommt mit einem 65-Watt-Lader. Das Spitzenmodell bringt sogar ein 127-Watt-Ladegerät mit, an dem sich via USB gleich noch ein weiteres Gerät laden lässt. Die Akkulaufzeit bewegt sich auf dem Niveau früher Surface Books: sehr ordentliche 15,5 beziehungsweise 17,5 Stunden sind beim kleinen und großen Surface Book 3 möglich.

Fazit zum Surface Book 3

Mit dem Update auf das Surface Book 3 bringt Microsoft seinen Hybriden aus Premium-Notebook und Tablet technisch auf den letzten Stand 2020, ohne ansonsten Bewährtes zu verändern.

Gibt es Probleme beim Surface Book 3? comsmile hilft schnell und kompetent

Auch bei einem High-End-Computer wie dem Surface Book 3 kann es immer wieder zu einem Soft- oder Hardwareproblem kommen. Wenn Sie dann keine Lösung finden, übernehmen wir das für Sie und helfen Ihnen hier unkompliziert bei einer Surface Reparatur weiter. Melden Sich kurz an, schicken Sie Ihr Surface Book kostenlos aus Deutschland oder Österreich an unsere Reparatur-Profis und wir bringen Ihr Surface Book wieder zum Laufen. Verlassen Sie sich ganz einfach auf comsmile und über 15 Jahre Erfahrung in Reparatur und Wartung von Surface Books, Tablets, Computern, Notebooks und Smartphones.