1. Blog
  2. Notebook
  3. Unterschied Ultrabook und Notebook

Comsmile Technik-Blog

Unterschied Ultrabook und Notebook

Unterschied zwischen Ultrabook und Notebook - eine Begriffserklärung

Unterschied Ultrabook und Notebook © Gianluca Ciro Tancredi / Shutterstock.com

Während die meisten Benutzer mit dem Begriff eines Notebooks etwas anzufangen wissen, besteht beim Begriff des Ultrabooks noch Klärungsbedarf. Das Notebook an sich darf wohl als Überbegriff verstanden werden unter welchem sich die verschiedenen Unterkategorien wie die Netbooks, Subnotebooks und eben auch die Ultrabooks einordnen lassen. Der häufig verwendete Begriff des Laptops ist dabei Deckungsgleich mit dem Begriff des Notebooks.

Das Ultrabook

Während der Überbegriff des Notebooks von jedem Hersteller verwendet werden kann, handelt es sich beim Ultrabook um eingetragenes Warenzeichen von Intel. Die Ultrabooks wurden von Intel im Jahre 2011 auch der Computex Messe vorgestellt. Demnach müssen Notebooks welche sich Ultrabook nennen dürfen eine Reihe von Spezifikationen erfüllen welche von Intel genau vorgegeben werden.
Ultrabooks dürfen maximal 21mm dick sein, brauchen eine Akkulaufzeit von mindestens 5 Stunden, sollen unter 1.000$ netto kosten und benötigen natürlich einen speziellen Intel Prozessor mit Sandy oder Ivy Bridge. 2013 wurden auch Ultrabooks mit Low-Voltage Haswell-Prozessoren eingeführt.
Intels Ziel ist es langfristig die Vorteile von Notebooks und Tablet-PCs in den Ultrabooks zu vereinen. Viele Modelle setzten diese Vorgaben schon sehr konsequent um, indem Sie einen touchfähigen schwenkbaren Monitor besitzen und somit die Wahl zwischen „Notebookbetrieb“ und „Tabletbetrieb“ bieten.

Das Macbook Air auch ein Ultrabook?

Eines der ersten Geräte der Ultrabook-Klasse war im Jahre 2008 das Macbook Air . Obwohl das Macbook Air alle Anforderungen von Intel erfüllen würde, wurde die Bezeichnung aus markenrechtlichen Gründen nicht vergeben.

Ultrabook: Hersteller und Bezeichnungen

Für Ende 2012 hatte Intel das Ziel einen Anteil der Ultrabooks am gesamten Notebookmarkt von 40 % zu erreichen, dieses Ziel wurde deutlich verfehlt. Derzeit dürfte der Marktanteil bei 20 % liegen. Nichts desto trotz erfreuen sich Ultrabooks einer immer höheren Beliebtheit. So haben beinahe alle namhaften Hersteller Ultrabooks in Ihre Modellpalette aufgenommen:

  • Acer: Acer Aspire S3-951, Acer Aspire S5, Acer Aspire TimeLine Ultra M5
  • Asus: Asus Zenbook Serie
  • Dell: Dell XPS 13, Dell XPS 14
  • Gigabyte:U-Serie, z.B. U2442N oder U2442V
  • HP: HP Folio 13, HP Envy 14-3000eg SPECTRE, HP ENVY Ultrabook 6t-1000
  • Lenovo: Lenovo Ideapad U – Serie, Lenovo IdeaPad „Yoga“
  • Samsung: Series 5 und Series 9
  • Sony: Sony VAIO T Serie
  • Toshiba: Toshiba Portégé Z830, Toshiba Satellite Z930